• Veranstaltung Lesesaal
  • slider_hillinus (c) Pit Siebigs, Aachen
  • Slider Lesesaal Galerie (c) Pit Siebigs, Aachen
  • Medienzentrale

    Medienzentrale

  • kopfbild_test_05 (c) Pit Siebigs, Aachen
  • kopfbild_test_09
  • Slider Verteilerschrank gelbe Kabel (c) Pit Siebigs, Aachen
  • Slider Buchrücken neu (c) Pit Siebigs, Aachen
  • Slider Alte Bücher von vorne (c) Pit Siebigs, Aachen
  • kopfbild_test_08

Seit dem 30.08.2021 gelten wieder
die regulären Öffnungszeiten!

Diözesanbibliothek Köln - Lesesaal

Hygienekonzept für die Wiedereröffnung des Lesesaals der Diözesan und Dombibliothek (Stand 10.06.2021)
Für registrierte Nutzerinnen und Nutzer der Diözesan- und Dombibliothek ist der Lesesaal ab Freitag, 11. Juni 2021 wieder zu den jeweils aktuellen Öffnungszeiten der Bibliothek zugänglich.

Ein unangemeldetes Betreten des Lesesaals ist nicht gestattet. Wer den Lesesaal benutzen will, meldet sich unter Einhaltung der beim Betreten der Bibliothek geltenden Hygieneregeln (Maskenpflicht, Handdesinfektion, Ausfüllen eines Erfassungsbogens mit persönlichen Daten) an der Ausleihtheke an.

Das Personal an der Ausleihtheke weist der Person, die den Lesesaal nutzen will, einen festen Tischplatz zu, indem es ihr eine Karte mit der Tischnummer aushändigt, die Tischnummer auf dem Anmeldebogen vermerkt und sie in die besonderen Hygieneregeln für den Lesesaal einweist. Soweit möglich und verfügbar kann sich die Nutzerin / der Nutzer einen Platz aussuchen (Fenster, Empore etc.). Ebenso wird, sofern gewünscht, ein Schließfach durch Aushändigung eines Schließfachschlüssels zugewiesen.

Beim Verlassen des Lesesaals meldet sich die Nutzerin / der Nutzer an der Ausleihtheke wieder ab. Die Tischkarte und der Schließfachschlüssel sind beim Verlassen des Lesesaals zurückzugeben. Das Personal an der Ausleihtheke vermerkt die Zeit der Lesesaalnutzung.

Es stehen insgesamt 25 mit Tischnummern gekennzeichnete Lesesaalplätze zur Verfügung, vier Fensterplätze auf der Galerie, vier Fensterplätze im Erdgeschoss sowie 17 Mittelplätze in drei Tischreihen im Erdgeschoss (vgl. beigefügter Plan). Durch die Ausgabe der Tischkarten achtet das Personal an der Ausleihtheke darauf, dass jeder Lesesaalplatz arbeitstäglich nur von einer Person genutzt wird.

Am nächsten Morgen werden alle Tische und Schließfächer, die am Vortag genutzt wurden, vom Personal der Bibliothek mit Desinfektionsmittel gereinigt. Sollten an einem Öffnungstag mehr Nutzerinnen und Nutzer kommen, als Plätze zur Verfügung stehen, werden die Tische außerdem zwischen zwei Nutzungen desinfiziert.

Beim Betreten und Verlassen des Lesesaals sowie bei der Entnahme von Büchern oder ausliegenden Zeitschriften aus dem Lesesaalbestand ist der Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Die Abstandsregeln sind einzuhalten (mindestens 1,5 Meter). Am Arbeitsplatz kann der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden.

Benutzte Bücher und Zeitschriften aus dem Lesesaalbestand sind nach der Nutzung auf den bereitgestellten Bücherwagen im Erdgeschoss oder auf der Galerie des Lesesaals abzulegen. Diese werden nach zwei Arbeitstagen vom Personal der Bibliothek zurücksortiert. Tages- und Wochenzeitungen werden aus dem Lesesaal entfernt und sind nur auf Nachfrage an der Ausleihe erhältlich, sofern diese nicht schon am selben Tag von einer anderen Person genutzt wurden.

Zur ausreichenden Versorgung mit Frischluft bleiben sechs der zehn Fenster auf der Galerie sowie die Fluchttür zum Innenhof zwischen Bibliothek und Maternushausrestaurant während der Öffnungszeiten - abgesehen von besonderen Wetterereignissen (Starkregen, Sturm) - dauerhaft geöffnet. Durch eine Beschilderung wird sichergestellt, dass Nutzerinnen und Nutzer diese nicht zwischendurch schließen; außerdem wird regelmäßig vom Personal der Bibliothek kontrolliert, ob die Fenster offen sind.

Der Zugang zu den Benutzer-PCs, zum religionspädagogischen Freihandbestand und zu den Münzkopierern bleibt weiterhin gesperrt. Nutzerinnen und Nutzer der Bibliothek müssen außerdem bis auf Weiteres die Toiletten im Erdgeschoss des Maternushauses nutzen.
Der separate Handschriftenleseraum kann unter Beachtung der vorstehenden Hygieneregeln an einem Arbeitstag von einer Person nach rechtzeitiger vorheriger Anmeldung beim Handschriftenbibliothekar ebenfalls genutzt werden.

Bei Missachtung dieser Bestimmungen kann eine Nutzerin / ein Nutzer vom Personal der Bibliothek zeitweilig oder ganz von der Nutzung des Lesesaals ausgeschlossen werden.


Marcus Stark

Bestellmöglichkeiten

Medien sind über die Bestellfunktion im Onlinekatalog zu bestellen.

>> Online-Katalog

Medien, deren Signaturen über die digitalisierten Zettelkataloge ermittelt werden müssen, können dort über die entsprechende Bestellfunktion online bestellt werden.

>> Anleitung: Recherche in den digitalisierten Zettelkatalogen der Diözesanbibliothek.

>> Digitalisierter Zettelkatalog der Diözesanbibliothek

>> Digitalisierter Zettelkatalog der Bibliothek St. Albert

Weitere Informationen zu diesen Katalogen

Diözesanbibliothek Köln, Alphabetischer Katalog

Bitte recherchieren Sie vor der Suche im elektronischen Zettelkatalog im
>> Online-Katalog.

Ca. 85% aller Bücher sind inzwischen im Online-Katalog verzeichnet.


Dieser Katalog enthält nur

  • einen Teil älterer, vor 1960 erschienener Bücher im Besitz der Bibliothek und
  • teilweise auch Bücher, die zwischen 1960 und 1985 erschienen sind.
screenshot_image_dombib_ak_232x150

Bibliothek St. Albert : Alphabetischer Katalog

Bitte recherchieren Sie vor der Suche im elektronischen Zettelkatalog im
>> Online-Katalog.

Ca. 65% aller Bücher sind inzwischen im Online-Katalog verzeichnet.

Dieser Katalog enthält nur einen Teil vor 1991 erworbener Bücher.

Da sich zur Zeit nicht der gesamte Bestand der Bibliothek St. Albertus Magnus in den Magazinen der Diözesan- und Dombibliothek befindet, suchen Sie bitte zusätzlich auch im  elektronischen Zettelkatalog der Diözesan- und Dombibliothek

screenshot_image_walb_swk_247x150

Für die Bestellung von Zeitschriftenbeständen, deren einzelne Bände nicht im Onlinekatalog aufgeführt sind, folgen Sie bitte dieser Anleitung

>> Anleitung zur Online-Bestellung eines Zeitschriftenbandes.

Medien aus dem religionspädagogischen Freihandbestand können zurzeit ebenfalls ausschließlich über den Onlinekatalog bestellt werden.

>> Online-Katalog

Auf unserem Medienportal www.medienportal-koeln.de können Sie in unserem Bestand recherchieren, Medien vorbestellen, Ihr Kundenkonto einrichten und selbständig verwalten.

Sie können im Medienportal auch Online-Filme virtuell entleihen, wenn Sie eine unserer Jahreskarten erworben haben.

>> Medienportal

Aktuelle Informationen

Öffnungszeiten

Diözesanbibliothek    
Montag    09:00 Uhr - 17:00 Uhr    
Dienstag    09:00 Uhr - 17:00 Uhr    
Mittwoch    09:00 Uhr - 17:00 Uhr    
Donnerstag    12:00 Uhr - 19:00 Uhr    
Freitag    09:00 Uhr - 17:00 Uhr    
         
Medienzentrale
Montag   10:00 Uhr - 13:00 Uhr    
    14:00 Uhr - 17:00 Uhr    
Dienstag   10:00 Uhr - 13:00 Uhr
    14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Mittwoch   geschlossen    
Donnerstag   14:00 Uhr - 17:00 Uhr    
Freitag   geschlossen    
 

Kontakt

Erzbischöfliche Diözesan- und Dombibliothek Köln
mit Bibliothek St. Albertus Magnus
Kardinal-Frings-Straße 1-3
50668 Köln

Benutzerkonto

Erzbischöfliche Archiv- und Bibliothek-Stiftung Köln