Handschrift des Monats

Neue Rubrik auf unserer Webseite: Die Handschrift des Monats

Seit dem 1. März 2021 stellt der Handschriftenbibliothekar der Erzbischöflichen Diözesan- und Dombibliothek, Dr. Harald Horst, monatlich eine mittelalterliche Handschrift aus den reichen Beständen des Hauses vor.

Die neue Rubrik wird auf der Webseite und dem Facebook-Auftritt der Bibliothek geschaltet. Neben den bekannten, künstlerisch wertvoll ausgestatteten Prachtcodices sollen dabei auch Manuskripte vorgestellt werden, die in der Öffentlichkeit bisher weniger wahrgenommen wurden.

Wie alle mittelalterlichen Handschriften sind sie über die Digitalen Sammlungen der Bibliothek zugänglich, wo auch jeweils weiterführende Informationen zu finden sind.

Handschrift des Monats Januar 2022: Ein selbstbewusstes Vorbild - Das Valkenburg-Graduale und seine stilbildende Malerei (Cod. 1001b)

1. Januar 2022, 00:01

Er stammte aus dem Maasland und brachte französische Buchmalerei mit nach Köln. Der Franziskaner Johannes von Valkenburg wurde damit zum Vorbild - auch für die Buchkunst der Klarissen im 14. ...

Weiter lesen

Handschrift des Monats Dezember 2021: Kniende Nonnen und gluckende Hennen - Das Graduale für St. Gertrud in Köln (Cod. 1150)

1. Dezember 2021, 00:01

Im Kölner Klarissenkloster entstand diese Auftragsarbeit für die Dominikanerinnen von St. Gertrud. Humoristische Szenen am Rande waren offenbar kein Hindernis für die Andacht der Nonnen.

Weiter lesen

Handschrift des Monats November 2021: Was hat eine Klosterreform mit Büchern zu tun? (Bibl. St. Albertus Magnus, MS 29)

1. November 2021, 00:01

Im 15. Jahrhundert besaß das Dominikanerinnenkloster St. Katharina in Nürnberg die wohl größte deutschsprachige Klosterbibliothek. ...

Weiter lesen

Handschrift des Monats Oktober 2021: Fleuronnée in höchster Vollendung - Die Bibel der Isabella von Geldern (Cod. 1235)

1. Oktober 2021, 00:01

Das Kölner Klarissenkloster wurde schon bald nach seiner Gründung (1304) zu einem Zentrum der Buchmalerei. ...

Weiter lesen

Handschrift des Monats September2021: Das Alte Testament mit Glosse (Cod. 6)

1. September 2021, 00:01

Die Glosse - mit langem o - ist keine Zeitungssatire, sondern ein theologischer Kommentar z.B. zur Bibel. Im 13. ...

Weiter lesen

Haben Sie Fragen?

Herr Dr. Harald Horst

Handschriftenbibliothekar, Fachreferat, Fachauskunft, Altbestand