Handschrift des Monats

Neue Rubrik auf unserer Webseite: Die Handschrift des Monats

Seit dem 1. März 2021 stellt der Handschriftenbibliothekar der Erzbischöflichen Diözesan- und Dombibliothek, Dr. Harald Horst, monatlich eine mittelalterliche Handschrift aus den reichen Beständen des Hauses vor.

Die neue Rubrik wird auf der Webseite und dem Facebook-Auftritt der Bibliothek geschaltet. Neben den bekannten, künstlerisch wertvoll ausgestatteten Prachtcodices sollen dabei auch Manuskripte vorgestellt werden, die in der Öffentlichkeit bisher weniger wahrgenommen wurden.

Wie alle mittelalterlichen Handschriften sind sie über die Digitalen Sammlungen der Bibliothek zugänglich, wo auch jeweils weiterführende Informationen zu finden sind.

Handschrift des Monats Oktober 2021: Fleuronnée in höchster Vollendung - Die Bibel der Isabella von Geldern (Cod. 1235)

1. Oktober 2021, 00:01

Das Kölner Klarissenkloster wurde schon bald nach seiner Gründung (1304) zu einem Zentrum der Buchmalerei. ...

Weiter lesen

Handschrift des Monats September2021: Das Alte Testament mit Glosse (Cod. 6)

1. September 2021, 00:01

Die Glosse - mit langem o - ist keine Zeitungssatire, sondern ein theologischer Kommentar z.B. zur Bibel. Im 13. ...

Weiter lesen

Handschrift des Monats August 2021: Zwei Domherren stiften ein Graduale (Cod. 229)

1. August 2021, 00:01

Zwei Kölner Domherren, Angehörige des Hochadels, stifteten Ende des 15. Jahrhunderts zusammen ein Chorbuch für die hl. Messe – es dauerte fast zwanzig Jahre bis zu seiner Fertigstellung.

Weiter lesen

Handschrift des Monats Juli 2021: "Über das Seelenkloster" in einer Handschrift aus Hohenbusch (Cod. 1008)

1. Juli 2021, 00:01

Das Büchlein „Über das Seelenkloster“ eines französischen Geistlichen gehörte zu den meistgelesenen Werken des Mittelalters. ...

Weiter lesen

Handschrift des Monats Juni 2021: Die Antiphonare Cod. 263 und Cod. 1149

1. Juni 2021, 00:01

Die beiden Offiziums-Antiphonare enthalten die Gesänge für das Stundengebet im Kölner Dom. Sie stammen aus dem 14. Jahrhundert, das Fronleichnamsfest wurde aber erst am Ende des 15. ...

Weiter lesen

Haben Sie Fragen?

Herr Dr. Harald Horst

Handschriftenbibliothekar, Fachreferat, Fachauskunft, Altbestand